Sie haben Ihr Passwort vergessen?

Projekt: Bärenrettung in China/Vietnam und Kampagne gegen Verzehr von Hunden und Katzen

Animals Asia Foundation e.V

www.animalsasia.de

80803 München
Herzogstraße 9

Logo

Über uns: Animals Asia Foundation e.V. ist ein anerkannt gemeinnütziger Verein mit zwei Hauptprojekten: Die Rettung Asiatischer Schwarz- oder Kragenbären in Asien und die Kampagne gegen den Verzehr von Hunde- und Katzenfleisch in China. Animals Asia ist die einzige Organisation, die in Zusammenarbeit sowohl mit der chinesischen als auch vietnamesischen Regierung Bären rettet. Die Kragenbären, nach CITES als bedroht gelistet und aufgrund ihrer gelben Fellzeichnung in Asien auch Mondbären genannt, werden schon als Jungtiere wegen ihres Gallensaftes unter grausamen Bedingungen in sargähnlichen Käfigen gefangen gehalten. Zweimal täglich werden die Tiere wegen ihrer Galle „gemolken“ – entweder über einen implantierten Metallkatheter oder eine permanente Öffnung in der Bauchdecke, die direkt mit einer Öffnung in der Galle verbunden ist. Die Bauchpartie der Bären ist vereitert und entzündet, was nach jahrelanger Gefangenschaft unweigerlich zum Tod durch Leberkrebs oder Blutvergiftung führt. Animals Asia hat bereits mehr als 250 Bären in beiden Ländern aus qualvoller Gefangenschaft befreit. Das zweite Projekt zielt auf eine veränderte Einstellung der Bevölkerung gegenüber Tieren in China. Der Verzehr und vor allem die äußerst qualvolle Schlachtung von Hunden und Katzen sind in einigen Provinzen Chinas üblich. Unsere Programme „Doktor Hund“ und „Prof. Pfote“ zeigen, dass Haustiere das Leben der Menschen bereichern. Sie gehören an die Seite des Menschen und nicht in den Kochtopf.

- Wir retten in China und Vietnam Schwarzbären aus engen, sargähnlichen Käfigen und versorgen sie für den Rest ihres Lebens.

- Wir führen vor Ort in China Aufklärungskampagnen gegen den Verzehr von Hunde- und Katzenfleisch