Projekt: verschiedene

Courage gegen Rassismus e.V.

www.courage-for-peace.com


'Courage gegen Rassismus' wurde 1992 nach den Morden von Rostock und Moelln gegründet und ist seit 1994 als gemeinnütziger Verein registriert beim Finanzamt III in Franfurt a.M. Die Aktionsfelder sind sehr vielfältig und meist mit anderen Initiativgruppen vernetzt.:
Alljährliche Gedenkfeiern am Mahnmal zum 9. November (Pogromnacht) und 27. Januar (Auschwitz-Befreiung);
Beteiligung bei der Neugestaltung der kleinen Gedenkstätte am Platz der Synagoge;
Seit 1994 Bosnien-Initiative mit Kontakten nach Tuzla-Simin-Han. Finanzierung eines Friedenszentrums für Frauen aus Srebrenica); Beteiligung an dem friedenspolitischen Projekt 'Ferien vom Krieg';
Ab 2006 Verlegung von 36 'Stolpersteinen' für die ermordeten Nachbarn;
Aus gegebenen Anlässen Aufklärung über Alltagsrassismus in der Kampagne “Stadtteil gegen Rassismus”. - zunächst eine handlungsbezogene, alltagspraktische „Übersetzung“ des Artikel 3 Grundgesetzes; Heftige Diskussionen im Stadtteil folgten (Dez. 2000 - März 2001), Seit 2012 Kampagne: 'Stadtteil gegen Rassismus mit Straßenschildern, Aufklebern usw.;
2017 - nach Schändung des Mahnmals Plakataktion 'Gemeinsam gegen Nazis' mit ca 20 Organisationen und 600 Unterschriften auf großer Plakatwand am Bahnhof;
Seit 2016 Kampagne: 'Courage for peace' mit Friedensseminaren für Israelis+Palästinenser in Jordanien;
Beteiligung an 'Willkommen in Rödelheim' -ehrenamtliche Arbeit in drei Flüchtlingsunterkünften;

Für alle Projekte werden Spenden gesammelt Den Verwendungszweck bitte angeben!