Projekt: palaixbrut_ein inklusives Kunstprojekt für NRW

noch nicht geprüft

intergration e. V.

www.palaixbrut.org

44137 Dortmund
Nederhoffstraße 2

Der Verein Intergration e.V. dient der Initiierung und Förderung kultureller, projektorientierter Vorhaben im In- und Ausland. Intergration e.V. zielt darauf ab, über kulturelle Medien den gesellschaftlichen Dialog zu (zwischen) Kunst, sozialem Leben, Gesellschaft und Politik anzuregen und zu fördern und einen Beitrag zur Stärkung der kulturellen Infrastruktur in NRW (Region Rhein Ruhr) und Deutschland zu leisten sowie den Austausch zwischen Kunstschaffenden zu fördern. Darüber hinaus bindet der Verein wissenschaftliche Aufarbeitung und Austausch der Erkenntnisse in seine Projekte mit ein. Dabei agiert sich intergration e. V. insbesondere in Form von Förderung und Durchführung von - Theater-, Film- und Musikfestivals - Theater/Performance/Tanzprojekten - Film/Hörspiel/Medienprojekten - Ausstellungen - Publikationen - (Aus-) Bildungsveranstaltungen, z.B. Akademien, Seminaren, Kursen, Tagungen - Entwicklung von nationalen und internationalen Netzwerken. Der Verein fördert im Rahmen seiner Aktivitäten die künstlerischen Aktivitäten einzelner gesellschaftlicher Zielgruppen, insbesondere - Menschen mit Behinderung, die bereits künstlerisch tätig sind oder sich für künstlerische Arbeit interessieren - junge kunstinteressierte Menschen (z.B. Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene), die über künstlerische Tätigkeiten sozial integriert werden sollen. - Künstler und Kunstschaffende, die integrative Projekte als Motor für ihr künstlerisches Schaffen nutzen wollen.

palaixbrut ist ein mehrjähriges Projekt in der Region Rhein-Ruhr, das in einer inklusiven Ausbildungs- und Produktionsstätte für Kunst in verschiedenen Sparten resultiert. Junge Menschen mit und ohne Behinderung finden hier professionelle Ausbildungsmöglichkeiten und künstlerische Arbeitsplätze. Der Rahmen von Kulturarbeit in der Region soll sowohl strukturell als auch inhaltlich durch anspruchsvolle Kunst dauerhaft bereichert werden. palaixbrut ist im Hinblick auf dieses Ziel in Aktionsphasen aufgeteilt. Junge Künstler mit und ohne Behinderung arbeiten gemeinsam mit internationalen Partnern an innovativen und experimentellen Formen künstlerischen Ausdrucks sowie kollaborativen Arbeitsweisen Dabei entstehen Arbeiten, die im Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt RUHR 2010 erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden und die Wahrnehmung dieses lebendigen Kulturbereichs verstärken. Auf dieser Basis beginnt ab 2011 die Ausbildung junger Künstler und die Entwicklung neuer Projekte. palaixbrut versteht sich als europäischer Knotenpunkt wie auch als Anlaufstelle für inklusive Kunstprojekte aller Art. Das Projekt fungiert somit als Katalysator für einen dauerhaften und lebendigen Diskurs über „Kunst und Behinderung“. Ziele: - Professionalisierung von Künstlern mit Behinderung und Integration in den allgemeinen Kunstbetrieb - Unterstützung der kulturellen Infrastruktur Rhein-Ruhr durch die Vernetzung mit der freien Kunstszene - Koproduktionen mit nationalen und internationalen Künstlern und Künstlergruppen - Diskurs über künstlerische Praktiken mit allen Kooperationspartnern - Erschließen neuer Entwicklungspotentiale für die Realisierung einer inklusiven Gesellschaft - Plattform, Produktion, Beratung und Agentur von inklusiven Kulturprojekten - Schaffung von Arbeitsplätzen (im Kulturbetrieb) für Menschen mit und ohne Behinderung sowie Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung - Permanente wissenschaftlichen Begleitung, Vernetzung mit Studieninhalten sowie Initiierung und Internationalisierung eines akademischen Diskurses

Ist das Ihr Projekt?