Projekt: Fahrraddemonstration für nachhaltige Umweltpolitik und Lebensweise sowie soz. und polit. Engagement

noch nicht geprüft

Tour de Natur - Grüne Liga Dresden/Oberes Elbtal e.V.

www.tourdenatur.net

01067 Dresden
Schützengasse 16/18

Logo

Die Tour de Natur ist eine jährlich durchgeführte zweiwöchige Fahrraddemonstration. 2008 fand die Tour bereits zum 18. Mal statt und wird im Sommer 2009 wieder stattfinden. Ihr Ziel ist vor allem die Förderung und Unterstützung einer nachhaltigen Verkehrspolitik und Lebensweise sowie bürgerschaftlichen Engagements. Die Strecke führt jedes Jahr durch einen anderen Teil (Mittel-)Deutschlands – im Sommer 2008 von Gießen über Marburg durch Nord-Thüringen bis nach Magdeburg.

Die Tour de Natur versteht sich als basisdemokratisches, selbst verwaltetes Projekt. Alle Planungs- und Organisationsarbeiten (Strecke, Quartiere, Verpflegung, Informations- und Kulturveranstaltungen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising) erledigen die Teilnehmer ehrenamtlich. Lediglich eine Stelle im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres bei der Grünen Liga Dresden steht dem Projekt als "hauptamtliche" Unterstützung zur Seite. Die Fahrraddemonstration selbst als auch die zweimonatlich stattfindenden Vorbereitungstreffen stehen allen Interessierten offen.

Teilnehmerbeiträge, Spenden und Fördermittel finanzieren das Projekt; es wird kein Gewinn erwirtschaftet.

Es wird für Juli/August 2009 eine 12-tägige Fahrrad-Demonstration organisiert und vorbereitet. Erwartet werden 150–200 MitradlerInnen. Wo genau die Tour de Natur 2009 langfährt, wird im November entschieden.

Projektziel:
Direktes und ursprüngliches Ziel der Tour de Natur ist es, auf anstehende verkehrspolitische Entscheidungen Einfluss zu nehmen. Unnötige Straßenbauprojekte und Flughafenausbauten sollen ebenso verhindert werden wie die Bahnprivatisierung und Streckenschließungen der Bahn. Dafür arbeitet die Tour de Natur mit lokalen Bürgerinitiativen und deutschlandweiten Bündnissen zusammen.
Dabei kann die Tour de Natur selbst zwar nicht nachhaltig aktiv werden, aber die vor Ort tätigen Bürgerinitiativen erfahren durch den Besuch und die Unterstützung der großen, bunten, lauten und medial begleiteten Tour einen z.T. entscheidenden Auftrieb. Die Tour bemüht sich um direkten Draht zu lokalen Entscheidungsträgern, Bewohner der betroffenen Regionen werden direkt angesprochen. Ziel der Tour de Natur ist es, sie zu informieren und zur aktiven, demokratischen Teilnahme an politischen Entscheidungsprozessen zu motivieren.

Im Laufe der nun schon 18-jährigen Tour-Geschichte haben sich weitere Ziele herauskristallisiert:

Die für die Tour-Organisation ehrenamtlich Aktiven sollen in ihren organisatorischen, kreativen und sozialen Fertigkeiten gefördert werden. Durch die zweiwöchige Tour und die Informationen darüber (im Internet, in Zeitungen, im TV und Radio ...) sollen neue Aktive zur Fortführung und Weiterentwicklung des Projektes gewonnen werden.
Mit der Tour de Natur streben wir die Schaffung einer „Modell-Realität“ an, die unserer Zukunfts-Vision nahe kommt: sozial engagiertes und ökologisch bewusstes Zusammenleben und -wirken, generationsübergreifend, kinder- und familienfreundlich, rücksichtsvoll, respektvoll und gerecht, bunt, lebendig ...

Ist das Ihr Projekt?

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Sie wollen ein neues Spendenprojekt registrieren?