Projekt: POLEN und wir

Deutsch-Polnische Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland e.V.

www.polen-und-wir.de

12619 Berlin
Neue Grottkauer Str. 38

Logo

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland wurde 1948 in Berlin als Hellmut-von-Gerlach-Gesellschaft gegründet. Nach der Bildung der zwei deutschen Staaten wurde die Gesellschaft für die BRD in Düsseldorf 1950 neu gegründet. Die Deutsch-Polnische Gesellschaft versteht sich als Forum für gute Beziehungen zwischen den beiden Ländern, als Informations- und Kontaktstelle. Seit fünfzig Jahren arbeiten unsere Mitglieder ehrenamtlich u.a. für: - die Kongress-Veranstaltungsreihe "Deutsch-Polnisches Gespräch", - Tagungen, Seminare und Ausstellungen zu aktuellen Themen, Vorträge deutscher und polnischer Referenten, - Projektgruppen zu besonderen Aufgaben, z.B. den Empfehlungen der Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission oder der Entschädigung polnischer NS-Opfer, - Förderung des Kulturaustauschs und Vermittlung von Sprachkenntnissen, - die Durchführung von Jugendbegegnungen und Studienfahrten, oft zusammen mit Schulen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen sowie Workcamps im grenznahen Bereich, - die Herausgabe der Zeitschrift "Polen und wir" mit Informationen aus und über Polen und einer kritischen Kommentierung der beiderseitigen Beziehungen, - die Unterstützung von Partnerschaften zwischen Schulen, anderen Institutionen, Städten und Gemeinden, Was wir wollen... Die Deutsch-Polnische Gesellschaft wirkt für die weitere Normalisierung der Beziehungen und für die Verständigung zwischen der Republik Polen und der Bundesrepublik Deutschland. Damit Vorurteile und Mißtrauen abgebaut werden, bemüht sich der als gemeinnützig anerkannte Verein um die Vermittlung vertiefter Kenntnisse von Geschichte und Gegenwart beider Völker. Die DPG handelt aus der Verantwortung, die aus der vielfach belasteten Vergangenheit erwachst. Ausdrücklich beruft sich diese Organisation auf den 1991 geschlossenen Nachbarschaftsvertrag und auf den Artikel 26 des Grundgesetzes, der sich zum friedlichen Zusammenleben der Völker bekennt.

1984 wurde die Zeitschrift "POLEN und wir" gegründet. Sie wird bis heute von einer ehrenamtlichen Redaktion geführt. Ziel ist es, über deutsch-polnische Beziehungen ebenso zu informieren wie über Entwicklungen und Diskussionen in Polen. Die Zeitschrift versucht den kurzen Medieninformationen in unserem Land mehr Hintergrund entgegenzusetzen. Da die Zeitschrift nicht nur an Abonnenten und Mitglieder geht, sondern auch an Bildungseinrichtungen, Seminare, Gruppen die nach Polen reisen etc. ist die Finanzierung ohne Spenden nicht möglich, da die Zeitschrift keine Anzeigen erhält. Wir suchen redaktionelle Mitarbeit (Autorinnen und Autoren), einen Gestalter für unsere website (mit CMS) sowie Spenden für die regelmäßige Herausgabe der Zeitschrift.

projektbild1

 

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Sie wollen ein neues Spendenprojekt registrieren?