Projekt: Menschenrechtsverteidigende stärken

International Peace Observers Network (IPON) e.V.

www.ipon-philippines.org

22765 Hamburg
Nernstweg 32

Logo

IPON stärkt Menschenrechtsverteidigende (Human Rights Defenders, HRD) und leistet damit einen Beitrag zur zivilen Konfliktbearbeitung. Die Thematik um bedrohte HRD im Bewusstsein junger Menschen in Deutschland, vor allem in den neuen Bundesländern, zu verankern, sieht IPON als seine Aufgabe. Menschenrechtsverletzungen werden sichtbar gemacht, als auch versucht diese zu verhindern durch gezieltes Informieren von staatlichen Vertretern und einer ausgewählten Öffentlichkeit.
Die Schwerpunkte liegen sowohl auf der Bereitstellung unabhängiger Informationen über Menschenrechtsverletzungen, die durch Menschenrechtsbeobachtung in Konfliktgebieten gesammelt werden, als auch auf dem Angebot eines umfassenden Bildungsprogramms zur dokumentierten Problematik.

Ziel des Projektes ist es, den Handlungsraum von Menschenrechtsverteidigenden (Human Rights Defenders, HRD) zu erweitern. Durch Begleitung sowie gezielte internationale Präsenz und der dahinter stehenden internationalen Öffentlichkeit sollen die Sicherheit der HRD erhöht und die staatlichen Akteure angeregt werden, ihren menschenrechtlichen Verpflichtungen nachzukommen. Zivile Kräfte sollen dadurch gestärkt werden, die positiv auf den Aufbau einer strukturstarken Zivilgesellschaft wirken. Langfristig wird dadurch eine Verbesserung der Menschenrechtssituation angestrebt sowie ein Beitrag zur zivilen Konfliktbearbeitung geleistet.

projektbild1
projektbild1

 

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Sie wollen ein neues Spendenprojekt registrieren?