Projekt: Förderung des Austausches und Dialogs mit zivilgesellschaftlichen Organisationen aus Asien

Stiftung Asienhaus

www.asienhaus.de

50672 Köln
Hohenzollernring 52

Logo

Die Stiftung Asienhaus ist eine einzigartige Plattform in Deutschland und Europa, welche über aktuelle politische Entwicklungen in Asien berichtet, sie einschätzt und Expertise aus den Ländern anbietet.

Seit 1995 arbeiten wir als Netzwerk in engem Austausch mit unseren zivilgesellschaftlichen PartnerInnen in Asien. Wir verstehen uns als Brücke zwischen der Zivilgesellschaft und sozialen Bewegungen aus Asien und Deutschland. Wir schaffen Räume für Partizipation, kritische Auseinandersetzung und zur Entwicklung von Diskursen. Wir bringen Stimmen aus China nach Deutschland, begleiten die politische Öffnung Myanmars solidarisch, aber kritisch und informieren über den Aussöhnungsprozess in Indonesien und Osttimor.

Ausgewählte Projekte 2015:
Mit dem NGO-Twinning Programme haben wir zur Vernetzung deutscher und chinesischer NGOs beigetragen und setzen dies fort.
Zusammen mit NGOs, Gewerkschaften und ArbeiterInnen haben wir in Indonesien ein Netzwerk für transnationale Organisierungsstrategien in der Palmölindustrie initiiert.
Auf dem Thementag 'Ressourcenkonflikte in Asien' über die vorherrschende Situation und Europas Verantwortung diskutiert.

Schwerpunkte 2016:
Die ADB Jahrestagung in Frankfurt wird mit Protesten und Veranstaltungen kritisch begleitet.
Im Juni werden wir eine Konferenz mit thailändischen AktivistInnen im Exil zur Perspektive der Demokratie nach dem Militärputsch abhalten.
Die Stiftung Asienhaus hat 2016 die europäische Koordination des Asia Europe People's Forum übernommen, das im Juli hunderte AktivistInnen aus Asien und Europa in der Mongolei vereinen wird, um voneinander zu lernen, transnationale Strategien zu entwickeln und gemeinsam das bisherige Vorgehen zu analysieren.

Weitere Informationen, mehr Projekte und unsere Publikationen finden sich auf unserer Webseite.