Projekt: Das barocke Baudenkmal ist ein Zentrum der Kultur und der Begegnung. Es muss saniert werden.

Verein "Das Jagdhaus" Kössern / Förstgen e. V.

www.jagdhaus-koessern.de

04668 Grimma
Kösserner Dorfstrasse 1

Logo

Der Verein "Das Jagdhaus" - Dorfentwicklungs- und Kulturverein Kössern / Förstgen e. V. betreibt das barocke Baudenkmal Jagdhaus Kössern - ein Jagdschloss des Baumeisters Matthäus Daniel Pöppelmann aus dem Jahre 1709. Es ist ein Zentrum der Kultur und der Begegnung. Klassische Musik, literarische Veranstaltungen und Familienkonzerte finden in dem herrlich ausgestalteten Festsaal einen architektonisch einmaligen Rahmen. Auch betriebliche und private Feierlichkeiten werden hier gern begangen. Das Haus führt Generationen zusammen, betreibt Arbeit mit jungen Künstlern, Jugendlichen und sozial benachteiligten Menschen. Talente werden gefördert und Beschäftigungsmöglichkeiten für arbeitlose und ältere Einwohner der Region geschaffen. Barocke Tradition, Kunst, Kultur und Soziales gehen hier eine schöne und anerkannte Synthese ein.

Das Jagdhaus bedarf einer grundlegenden Sanierung. Als Baudenkmal hat es eine überregionale Bedeutung und es steht unter Denkmalschutz. Die letzte umfassende Sanierung erfolgte um 1960 - 1970. Den Barockbau zu erhalten und die kulturellen und jagdlichen Traditionen zu pflegen ist das Ziel unserer Arbeit. Die Renovierung des Hauses wird in mehreren Abschnitten erfolgen, um die finanziellen Belastungen tragen zu können. Während der Baumaßnahmen wird der Kultur- und Veranstaltungsbetrieb weitergehen. Nur so kann die Kontinuität der Konzerte, Lesungen, Kabaretts, Diskussionen, Tagungen und anderen Höhepunkte gewährleistet werden. Der Verein (80 Mitglieder) hat bisher viel in Eigenleistung und Eigenfinanzierung getan. Für die künftigen Vorhaben sind umfangreiche Geldmittel erforderlich, wofür wir um Spenden bitten.

projektbild1
projektbild1

 

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Sie wollen ein neues Spendenprojekt registrieren?