Projekt: Frieda & Friedrich - freie Lastenräder für Dresden

ADFC Dresden e.V.

www.friedafriedrich.de

01099 Dresden
Bischofsweg 38

Logo

Der ADFC-Dresden ist ein gemeinnütziger Verein. Wir engagieren uns für eine Stadt, in der Radfahrer gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer sind. Gemeinsam schaffen wir es, städtische Verkehrsplanungen im Sinne des Radverkehrs zu beeinflussen. Dazu arbeiten wir mit Lokalpolitikern und der Stadtverwaltung zusammen. So wurden Einbahnstraßen geöffnet, zusätzliche Fahrradbügel aufgestellt und Radwege verbessert. Viele Mängel werden nur deswegen beseitigt, weil wir darauf hinweisen und Druck machen. Um einen stärkeren Einfluss auf Politik und Verwaltung zu erlangen, benötigen wir Ihre Unterstützung. Für jede Spenden sind wir sehr dankbar.

Lastenräder sind eine clevere Alternative, um auch mit schwerer Beladung den Stau auf der Straße umweltfreundlich zu umgehen. Ob für den Einkauf, Umzug oder Kindertransport – Frieda & Friedrich helfen euch flexibel und kostenlos weiter. Wir wollen damit ein Umdenken bei der urbanen Mobilität anregen und hoffen, dass sich durch das Ausprobieren die Nutzung von Lastenrädern in Städten erhöht.

Warum solltet ihr dieses Projekt unterstützen?
Die Dresdner Lastenräder können von jedem genutzt werden, unabhängig vom Einkommen, Alter und ADFC-Mitgliedschaft. Ein Leihlastenrad trägt zum Umdenken bezüglich urbaner Mobilität bei. CO2-freier Transport von Lasten nur mit Muskelkraft wird möglich und Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit umsetzbar. Frieda und Friedrich sind Gemeingüter. Das Lastenrad fördert das Miteinander und gemeinsame Nutzung von Gütern statt individuellem Konsum.

 

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Sie wollen ein neues Spendenprojekt registrieren?