Projekt: Grenzüberschreitender Schutz von Wildtieren und ihren Lebensräumen

EuroNatur Stiftung

www.euronatur.org

78315 Radolfzell am Bodensee
Westendstr. 3

Logo

Was nützt es, wenn wir den Kiebitz in Deutschland schützen, er dann aber auf seinem Zugweg zwischen Sommer- und Winterquartieren abgeschossen wird? Die Zugvögel in Europa nicht nur in ihren Brutgebieten zu schützen, sondern auch ihre Überwinterungs- und Rastplätze zu sichern, war das wichtigste Ziel bei der Gründung von EuroNatur - Stiftung Europäisches Naturerbe.

Wie kaum eine andere Organisation konzentrieren wir uns in unseren Projektaktivitäten auf den grenzüberschreitenden Naturschutz in Europa. Als international tätige Naturschutzstiftung haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das europäische Naturerbe in seiner Vielfalt zu erhalten und wertvolle Natur- und Kulturlandschaften in Europa zu schützen. EuroNatur ist eine Organisation, die es sich zur Kernaufgabe macht, die vielen Ländergrenzen in Europa im positiven Sinne zu überwinden und Naturschutz auf Kontinent-Ebene zu ermöglichen.

Grenzüberschreitender Schutz von Wildtieren und ihren Lebensräumen:
EuroNatur setzt sich ein für den Schutz von Europas Großsäugern, Zugvögeln wie Kranichen und Weißstörchen sowie den stark bedrohten Mittelmeer-Mönchsrobben – über Landesgrenzen hinweg. Wir schaffen die Grundlage dafür, dass sich Braunbär, Wolf und Luchs wieder ausbreiten können und bemühen uns durch Aufklärungsarbeit um die nötige Akzeptanz in der betroffenen Bevölkerung. Unsere Stiftung kämpft für intakte und sichere Rastplätze auf den Flugrouten der Zugvögel, damit sich die Vögel in Ruhe von den Strapazen der kräftezehrenden Reise erholen können. Bei allen Artenschutzprojekten entwickelt EuroNatur mit ihren Partnern vor Ort Lösungsansätze, die eine Perspektive für Mensch und Natur bieten. Denn nur so lässt sich ein dauerhafter Erfolg der Naturschutzmaßnahmen erreichen.

projektbild1

 

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Sie wollen ein neues Spendenprojekt registrieren?