Projekt: Das Beratungsprojekt „Blickpunkt Auge -Rat und Hilfe bei Sehverlust“

Blinden und Sehbehinderten Verein Schleswig Holstein e.V.

www.bsvsh.org

23554 Lübeck
Memelstr. 4

Logo

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein e.V. (BSVSH) ist die Selbsthilfeorganisation sehbehinderter und blinder Menschen in Schleswig-Holstein.
Gemeinsam weitersehen - das ist unser Angebot an Menschen mit Sehproblemen, an deren Angehörige und Bekannte. Bei uns treffen Sie auf Menschen, die in einer schwierigen Lebenslage wieder Vertrauen zu ihren eigenen Fähigkeiten gewonnen haben.

Wir möchten Ihnen unsere Erfahrungen aus eigener Betroffenheit weitergeben; wir beraten in den Bereichen Mobilität, Hilfsmittel, Bewältigung des Alltags und Umgang mit Behörden.

Unser Projekt "Blickpunkt Auge"- Rat und Hilfe bei Sehverlust ist ein Beratungsangebot des BSVSH und sinnbildlich die ausgestreckte Hand an alle Menschen in Schleswig-Holstein mit einer Seheinschränkung, und damit auch ganz besonders ein Angebot an die Mitglieder des BSVSH sowie an die Familien und Freunde aller betroffenen Augenpatienten.

Was ist Blickpunkt Auge?
Neben stationären Angeboten wie z.B. in Kiel oder Eckernförde ist Blickpunkt Auge auch mobil, denn Blickpunkt Auge reist mit einem sog. Infomobil, einem VW Crafter, der uns seinerzeit aus den vom Sozialministerium verwalteten Mitteln des Blindenfonds zur Verfügung gestellt wurde, in die Region. Das Infomobil ist umfangreich mit Hilfsmitteln und Informationsmaterial ausgestattet.
Die Berater informieren zu Themen wie Augenerkrankungen, optische und weitere Hilfsmittel für Alltag und Beruf, Beleuchtung und Sehen, und sie geben einen Einblick in das Leistungsspektrum der Nachteilsausgleiche für Blinde und sehbehinderte Menschen.

Blickpunkt Auge gibt das Wissen und die Erfahrungen von selbst betroffenen Menschen weiter, die gelernt haben, mit ihrer Erkrankung zu leben. Unser Angebot richtet sich an Menschen, die gerade einen Verlust ihrer Sehkraft erleben oder davon bedroht sind. In dieser neuen, komplizierten Lebenssituation müssen viele persönliche Fragen individuell beantwortet werden. Wir möchten Menschen in einer schwierigen Situation besser unterstützen, als dies bisher geschehen konnte. Dieses Angebot ist kostenlos und für Rat suchende ohne jegliche Verpflichtung.
Wir wollen Augenpatienten so früh wie möglich erreichen und ihnen wieder Sicherheit und Mut für ihren weiteren Lebensweg geben.