Projekt: Bessere Ausbildung für Mädchen und Jungen und Unterstützung für Frauen in Afghanistan

Afghanistan-Schulen - Verein zur Unterstützung von Schulen in Afghanistan e.V.

www.Afghanistan-Schulen.de

22113 Oststeinbek
Deefenallee 21

Logo

Seit 1984 unterstützt der von Ursula Nölle gegründete Verein Afghanistan-Schulen staatliche Schulen in Afghanistan und führt eigene Ausbildungsprojekte durch. Die Mitarbeiter in Deutschland arbeiten ehrenamtlich, in Afghanistan ist der Verein unter dem Namen VUSAN Union of Assistance for Schools in Afghanistan bekannt. VUSAF verfügt über Büros in Kabul, in Mazar-e-Sharif und in der Kleinstadt Andkhoi im Nordwesten und beschäftigt 101 Personen. Ehemalige Mitarbeiter haben eine eigenständige NGO namens OASE Organization of Afghan Support for Education gegründet. OASE setzt unsere Projekte in Mazar-e-Sharif um. Der Verein in Deutschland hat 123 stimmberechtigte und 107 Fördermitglieder (Stand 2020). Ein Arbeitskreis mit ca. 20 Personen kümmert sich aktiv um die Aufgaben in Deutschland und erarbeitet Vorschläge für die Projektarbeit in Afghanistan. Mitarbeitende aus Deutschland reisen, wenn möglich, für Gespräche und Projektbesuche nach Kabul, Mazar-e-Sharif und Andkhoi. Unser Wunsch ist, dass unser Engagement eine wirksame Hilfe zur Selbsthilfe ist.

Ziel des Vereins ist es, Bildungsmöglichkeiten für afghanische Mädchen und Jungen zu schaffen, zunächst in den Flüchtlingslagern Pakistans und seit 1988 auch in Afghanistan.
Die Unterstützung wandelte sich im Laufe der Jahre. Heute unterstützen wir die staatlichen Schulen mit dem Bau von Schulgebäuden, Brunnen und Wasserbecken und über einen Kleinprojektefonds. In den vergangenen Jahren entstanden über 60 Schulgebäude für ca. 75.000 Kinder errichtet. In Workshops und Seminaren schulen wir Lehrer*innen, Schulleitungen und Schulentwicklungsräte. Da es aber immer noch Probleme an den staatlichen Schulen gibt, können Jungen und Mädchen ab Klasse 7, die einen Universitätsbesuch anstreben, an unserem Ausbildungszentrum Förderkurse besuchen. Zur Berufsvorbereitung bieten wir außerdem Englisch- und Computerkurse. In sog. Home Courses (Unterricht im Privathaus der Lehrerin) werden ältere Mädchen auf einen Schulbesuch vorbereitet. Wir unterhalten drei Frauenzentren, in denen Frauen Schneidern und Sticken sowie Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Diese Frauenzentrum sind außerdem Begegnungsstätten für viele Frauen der Region, die ansonsten kaum ihr Haus verlassen könnten.

projektbild1
projektbild1